Digitalisierung der Messelbergschule

Pädagogisches Gesamtkonzept zur Digitalisierung an der Messelbergschule  

Mobile Endgeräte - im Alltag omnipräsent. An den meisten Schulen des Landes Baden- Württemberg aber noch viel zu wenig im Einsatz, insbesondere für die Schülerinnen und Schüler. Dies ist nun an der Donzdorfer Messelbergschule Geschichte.

Wir haben den Schritt zur Digitalisierung mit einem sinnvollen, stimmigen und pädagogischen Gesamtkonzept vollzogen.

Die Säulen unserer Digitalisierung sind eine Lernplattform (DiLer), an der Lehrer, Eltern, Schüler, Schulsozialarbeit und Schulleitung teilnehmen, sowie ein mobiles Endgerät (iPad) für jedes Kind und jede Lehrkraft. Natürlich besteht ein flächendeckendes WLAN.

Dieses Endgerät steht bei uns nicht im Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens, sondern es unterstützt Kinder beim Lernen, Lehrer beim Unterrichten, die Schulleitung beim Verwalten, die Schulsozialarbeit bei der Arbeit mit den Kindern und die Eltern bei der Teilhabe am Schulleben.

Der wichtigste Punkt zum erfolgreichen Lernen ist und bleibt nach wie vor die Beziehung zwischen dem lernenden Kind und der unterrichtenden Lehrkraft. Die zwischenmenschlichen Beziehungen, Emotionen als auch gemeinsam zu lachen und streiten sind niemals digital ersetzbar. Gerade diese Dinge sind es, die wichtig sind, um aus Kindern gesellschaftsfähige Individuen zu machen. 

Digitale Medien bestimmen unseren Alltag, deshalb ist es so wichtig, Ihren Kindern von Grund auf den richtigen Umgang mit diesen Geräten zu vermitteln. Erfolgreich lernen Kinder nur, wenn die Lerninhalte einen Alltagsbezug haben oder aber alltagsgerecht vermittelt werden. Dies ermöglicht uns die jetzige Situation mit den iPads perfekt.

Das mobile Endgerät wird aus diesen Gründen weder die Lehrkraft noch die Lerninhalte ersetzen. Ganz im Gegenteil, die Lehrkraft ist wichtiger denn je, denn es können jetzt Lerninhalte nachhaltig zu Verfügung gestellt werden. Die Lerninhalte werden nicht ersetzt, sondern in jeder Hinsicht ergänzt. Sei es durch Bilder in Kunst, den Zugriff auf unzählige Songs für den Musikunterricht, Anleitungsvideos (Tutorials) in Technik, Kurzdokumentationen für den Geschichteunterricht, Wörterbücher für den Sprachunterricht u.v.m.! Die Anzahl der Beispiele ist unglaublich groß, aber die Lehrer der Messelbergschule sind gut geschult, die richtige pädagogische Auswahl der Möglichkeiten (Apps) zu treffen.

Wir sagen absolut „Ja“ zur digital gestützten Messelbergschule und wir sagen „Ja“ zu zukunftsorientiertem, zeitgemäßen und motivierenden Unterricht.

Sie wollen mehr erfahren oder eine digital gestützte Live Stunde erleben? Kein Problem. Schreiben Sie uns an.

Herzliche & digitale Grüße

Rektor                                           Koordinator Digitalisierung

Erich Ege                                       Jan Albrecht

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!